Zur Situation der Schulleitung

Liebe Mitglieder der Schulgemeinde,

seit Beginn dieses Monats bin ich (neben meiner Stammschule, dem Gymnasium Taunusstein) auch mit der Leitung der NAOS beauftragt. Aufgrund der Vakanzen in der Schulleitung hat das Staatliche Schulamt diese Maßnahme umgesetzt. Darüber hinaus wurde auch der stellvertretende Schulleiter, Herr Reinhold Kreher, mit einem Drittel seiner Arbeitszeit nach Bad Schwalbach abgeordnet.
Mein Name ist Jochen Reinhardt, ich bin 48 Jahre alt, verheiratet und habe drei Kinder. Ich wohne in der Gemeinde Dornburg am nördlichen Rand des Landkreises Limburg-Weilburg. Nachdem ich von 2001 bis 2014 an der Limburger Tilemannschule zunächst als Lehrer später als stellvertretender Schulleiter gearbeitet habe, wurde mir zum Beginn des Schuljahres 2014/15 die Leitung des Taunussteiner Gymnasiums übertragen.

Zwischenzeitlich konnten Herr Kreher und ich einen ersten Eindruck von der Schule gewinnen. Sowohl von Seiten des Kollegiums als auch von der Schulleitung sind wir hier sehr offen und freundlich empfangen worden. Die Zusammenarbeit mit Frau Mohr-Hombach, die als von der Gesamtkonferenz gewählte Abwesenheitsvertreterin fungiert, wie auch mit den übrigen Mitgliedern der Schulleitung gestaltet sich äußerst konstruktiv und vertrauensvoll. Darüber hinaus konnten wir uns davon überzeugen, dass die geleistete Arbeit des gesamten Schulleitungs- und Verwaltungsteams gerade in den letzten durchaus sehr intensiven Schulwochen in höchstem Maße professionell und zielführend verlaufen ist. Dafür gebührt allen Kolleginnen und Kollegen ein besonderer Dank.

Derzeit sind alle Verantwortlichen im Staatlichen Schulamt und im Hessischen Kultusministerium intensiv darum bemüht, die Ausschreibung und das Besetzungsverfahren zügig umzusetzen. Wir hoffen alle, dass die vakanten Führungspositionen bis zum Ende des Kalenderjahres 2017 besetzt werden können. Bis zu diesem Zeitpunkt werden Herr Kreher und ich die Schule weiterhin unterstützen.

Für die bevorstehenden Sommerferien wünsche ich Schülerinnen und Schüler, Eltern, Kolleginnen und Kollegen erholsame und sonnige Ferientage sowie viel Zeit für Familie und Freunde.

Es grüßt Sie ganz herzlich
Jochen Reinhardt