Das NAOS-Team erreicht das Landesfinale

 

Die Jungenmannschaft der NAOS im Wettkampf III (Jahrgänge 2003 – 2006) startete am 17.01.2018 im Regionalentscheid des Bezirks Süd in Darmstadt. Nach einer etwas stressigen Anreise mit einer Stunde Verspätung kam man dennoch gut gelaunt in Darmstadt an.

Die Zielvorgabe war klar, man wollte das Landesfinale im März in Frankfurt erreichen. Drei Spieler vom TV 1861 Bad Schwalbach, 2 Spieler der SG 1956 Wambach und ein früherer Bad Schwalbacher, heute Bad Homburg vertraten die Farben der NAOS.

Gleich zu Beginn musste man sich dem Turnierfavoriten vom Gymnasium am Mosbacher Berg aus Wiesbaden stellen. Angeführt vom Spitzendoppel Fox/Saglam ging man mit 1:0 in Führung. Leider konnte das zweite Doppel der NAOS dem eingespielten Vereinsdoppel aus Wiesbaden nichts entgegensetzen. 1:1. Die große Ausgeglichenheit der Wiesbadener Schule stellte sich letztendlich als der Knackpunkt für die NAOS dar. Im Spitzenpaarkreuz hielten sich Tayler Fox und Dersim Saglam schadlos so konnte man zwischenzeitlich mit 3:1 Punkten in Führung gehen. Danach setzten sich die Spieler aus Wiesbaden sehr konsequent und dominant ohne Satzverlust durch. So konnte man am Ende nur den Wiesbadenern zum 6:3 gratulieren.

Damit die Mission Landesfinale noch erreicht werden konnte musste man sich nun schadlos halten und die restlichen Spiele gewinnen. Mit konzentriertem Auftreten und voller Selbstbewusstsein wurden nacheinander die Gymnasien aus Michelstadt und Darmstadt sowie die Montessori Schule aus Langen besiegt. 8:1 / 9:0 /9:0 lauteten hier die überaus deutlichen Ergebnisse. Damit hatte man das ursprüngliche Ziel, Erreichen des Landesfinales doch noch erreicht.

Hier wird man im März in Frankfurt erneut versuchen das gute Abschneiden des Vorjahres, zweiter Platz aller hessischen Schulen zu wiederholen.

Für die NAOS spielten: Tayler Fox, Dersim Saglam, Tim Presser, Paul Lukas Michel, Jannis Kröger und Paul Burkhard.