Kanadische Schüler zu Gast in Bad Schwalbach

Mehrere tausend Kilometer liegen zwischen Bad Schwalbach und Sherwood Park in der Provinz Alberta in Kanada. Dennoch haben sich bereits zum vierten Mal deutsche wie kanadische Schülerinnen und Schüler auf die lange Reise begeben um einander persönlich kennen zu lernen.
Der Austausch der Nikolaus-August-Otto-Schule mit der Salisbury Composite High School besteht bereits seit 2008 und findet alle zwei Jahre statt.
Bereits im Herbst flogen 15 Oberstufenschülerinnen und -schüler in Begleitung von zwei Lehrkräften für 14 Tage nach Alberta und durften dort Land und Leute kennen lernen. Jetzt fand der Gegenbesuch vom 22.März bis 5. April 2015 in Bad Schwalbach statt.

Das Programm, das die Kanadier hier erwartete war vielfältig. Neben einigen privaten Ausflügen, die die Gastfamilien organisiert hatten, ging es mit der gesamten Gruppe nach Mainz und Limburg, sowie in den Rheingau, wo das Niederwald-Denkmal, die Burg Rheinfels und eine Schifffahrt auf dem Rhein einen Einblick in die deutsche Geschichte boten.

Der Ausflug der kanadischen Schülergruppe nach Köln wurde sogar noch aufregender als geplant, da das Wetter die Reise erheblich erschwerte. Improvisationstalent war gefragt, als es darum ging, trotz ausgefallener Bahnstrecken wieder nach Bad Schwalbach zu kommen.
An den reisefreien Tagen besuchten die kanadischen Gäste mit ihren Austauschschülern den Unterricht an der Nikolaus-August-Otto-Schule. Natürlich durfte auch eine Stadtführung nicht fehlen. In englischer Sprache erfuhren die Schülerinnen und Schüler viel über die glanzvolle Vergangenheit der Kurstadt und probierten verschiedenen Heilwässer.

Nach 14 Tagen voller Eindrücke, hieß es dann wieder Abschied nehmen, doch die nächsten Besuche sind bereits in Planung