Unsere Judoka bei „Jugend trainiert für Olympia“

50 Jahre Jugend trainiert für Olympia war ein ganz besonderes Erlebnis. 6 Schülerinnen der NAO Schule hatten sich zuvor als Hessenmeister für die Deutschen Schulmeisterschaften in der Altersklasse WKIII Jahrgang 2007 -2004 qualifiziert.

Unser NAOS-Team:
-38 kg Colleen Genscher
-44 kg Lisa Laubinger und Shanya Sulaimankel
-50 kg Wiebke Haas
-57 kg Annalena Hanold
+57 kg Lotte Boettger

Erster Tag: Am Sonntag, 22.09.19 war die Anreise nach Berlin. Mit der Bahn ging es von Wiesbaden über Frankfurt in die Landeshauptstadt. Direkt am Bahnhof erfolgte die Akkredierung der Sportler und Betreuer. Nach dem wir unserer Hotelunterkunft bezogen hatten, wurden wir mit allen Hessischen Sportlern zum Abendessen in die Hessische Landesregierung Berlin eingeladen. Die Teams mit ihren Sportarten wurden vorgestellt und allen Teams viel Glück gewünscht.

Zweiter Tag; Montag, 23.09.19 gab es die große Eröffnungsfeier im Berliner Olympiastadion. Länderweise zogen alle Mannschaften in das Stadion ein und drehten eine Ehrenrunde im Stadion. Nach Ansprache des Bundespräsidenten, einem tollen Showprogramm wurde das olympische Feuer im Stadion entfacht.

Danach ging es in die Sportstätten. Die Wettkämpfe begannen. In der Vorrunde musste das NAO Team gegen den Vorjahressieger Berlin und dem Sportinternat Kaiserslautern antreten. 2 schwere Gegner. Um in die Runde der besten Acht zu kommen mussten wir uns gegen mindestens ein Team durchsetzen. Nach einem 0:5 gegen Berlin, konnten wir mit 3:2 gegen Kaiserslautern gewinnen. Damit war der 8. Platz gesichert.

Dritter Tag: Am Dienstag, 24.09.19 war unser Ziel uns vom 8. Platz nach vorne zu kämpfen. Gegen die Schule aus Schwerin gabe es wieder ein klare Niederlage. Gegen die Schulen aus Jena und Witten dann jeweils eine knappe Niederlage von 2:3. Ein 6. oder 7. Platz wäre vielleicht im Feld der vielen Sportschulen und Internate möglich gewesen. Dennoch können wir auch mit dem 8. Platz zufrieden sein.

Vierter Tag: Am Mittwoch, 25.09.19 gab es dann noch einen Ländermixwettkampf. 3 Mädchen und 3 Jungs aus jedem Bundesland stellen ein Team. Das Team Hessen der Jungen aus Kassel belegte an den Vortagen den 12. Platz. Im gemeinsamen Mix-Team konnten wir uns super ergänzen und den 5. Platz erreichen. Das war nochmal ein toller Wettkampfabschluss für das Hessenteam.

Am Abend ging es dann in die Max-Schmelinghalle zur großen Abschlussparty mit Siegerehrung der besten Teams, tollem Showprogramm und Discoparty. 4000 Teilnehmer sorgten hier für einen schönen Abschluß 50. Jahre Jugend trainiert für Olympia.

Fünfter Tag: Donnerstag, 26.09.19 ging es dann wieder nach dem Frühstück mit dem Zug zurück in die Heimat. Wie auch im Vorjahr wurden wir am Wiesbadener Bahnhof von einem Komitee von Eltern und Judokas empfangen.

Auch 2020 möchten wir wieder teilnehmen. Hierzu benötigen wir wieder sportliche Talente denn 3 Judokas aus unserem Team dürfen aus Altergründen nächstes Jahr nicht mehr starten. Schüler, die mal Judo ausprobieren möchten, oder auch ehemalige oder aktive Judokas aus umliegenden Judovereinen? Habt ihr Lust? Meldet Euch!

Klaus Stenzel